Weihnachtskonzert mit den Limburger Domsingknaben

Sie kommen viel herum in der Welt, aber es hat Tradition, dass die Limburger Domsingknaben jedes zweite Jahr an ihrem Ausbildungsort bei der Kulturvereinigung Hadamar zum Adventskonzert gastieren. In diesem Jahr ist es wieder so weit: Am Freitag, 7. Dezember, tritt der Knabenchor von 19.30 Uhr an in der Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk auf.

Unter der Leitung von Andreas Bollendorf und mit Michael Loos an der Orgel der Kirche sowie Wilhelm Gries an der Chororgel hat der Chor ein facettenreiches Programm vorweihnachtlicher Lieder zusammengestellt. Populäre Stücke wie „Machet die Tore weit“ (Andreas Hammerschmidt) und „Maria durch ein Dornwald ging“ (Kurt Hessenberg) dürfen nicht fehlen. Allerdings haben der Chor und seine Musikpädagogen auch spezielle Schwerpunkte gesetzt. So nimmt die britische Chortradition breiten Raum ein, mit Kompositionen von Gustav Holst, David Willcocks, Charles Wood und Clifford Harker. Auch frühbarocke Werke von Heinrich Schütz kommen zu ihrem Recht und zeitgenössische Komponisten erhalten ihr Forum, beispielsweise Johannes Eccard und Trond Kverno. Lieder aus den Federn von Arnold Mendelssohn, Carl Thiel und Georg Friedrich Händel runden das Konzertprogramm ab. Als Orgelzwischenspiel sind Fantasien über „Tochter Zion“ op. 5 von Johann Valentin Müller vorgesehen.

Die Kulturvereinigung hat jetzt den Kartenvorverkauf für das Adventskonzert anlaufen lassen. Dabei gibt es die Tickets zum Preis von 14 Euro bei Schreibwaren Dutell, Gymnasiumstraße 6, und Buchhandlung Hämmerer, Schulstraße 9, in Hadamar, AH Tischwäsche Stick & mehr, Dorfbachstraße 2, in Niederhadamar, Вuch & Tee, Rathausstraße 2, in Elz und FC Factory Clothing, Neumarkt 14, in Limburg erhältlich. An der Abendkasse in der Pfarrkirche kostet der Eintritt 16 Euro. Schüler und Studenten zahlen 9 Euro.