Teilzeithelden singen ihre Lieder


Jeder kennt sie: die magischen Minuten, in denen der Alltag kurz Pause macht und die Gedanken freien Lauf erhalten. Seit ihrem Debütalbum „Kopfkino“ im Jahr 2011 haben es sich die fünf Sänger von „So! …und nicht anders“ (kurz: SUNA) zur Aufgabe gemacht, diese Augenblicke bei ihren Zuhörern hervorzurufen. Jetzt gastiert die A-cappella-Formation zum zweiten Mal in Hadamar. Am Samstag, 6. April, 19.30 Uhr, bringt sie auf Einladung der Kulturvereinigung Hadamar ihr Programm „Teilzeithelden“ auf die Bühne der Stadthalle. Als Vorgruppe ist eine bekannte Formation aus der Region dabei: U40 aus der Chorfamilie des Männergesangvereins Frohsinn aus Elz.

„Teilzeithelden“ ist das dritte Studioalbum der fünf jungen Sänger, die sich auch als „heimliche Frauenhelden“ bezeichnen. Die Lieder darauf verstehen sie als Zeichen des langsamen Erwachsenwerdens - und das und trotz der gewohnt charmant-ungeplanten Moderation, der kindlichen Freude am koordinierten Chaos auf und hinter der Bühne und der gelegentlichen Boyband-Attitüde.

Mit „Mainz bleibt Mainz“, der unkonventionellen Fastnachtshymne auf ihre Wahlheime, wurde SUNA einem Millionenpublikum bekannt. Damals wie heute verweigern die Sänger sich stereotyper Genrekonventionen und der Festlegung auf bestimmte Themen. So setzt sich SUNA ebenso zynisch mit Veganismus wie mit der Liebesliedkultur im Deutschpop auseinander, um kurz darauf selbst den nachdenklichen Balladenmodus einzuschalten oder wortgewaltige Hiphop-Statements abzugeben.

Die Vorgruppe U40 setzt sich aus jüngeren Sängern des Elzer MGV Frohsinn zusammen, die unter der Leitung des SUNA-Mitglieds Nicolas Ries stehen. Die Formation hat mehrere Preise regionaler Chorwettbewerbe errungen und sammelte erste Erfahrungen auf internationaler Ebene, beispielsweise 2015 bei einem internationalen Chorwettbewerb in Budapest und 2016 bei einem Auftritt in Rom. Für den kommenden Herbst steht eine Wettbewerbsteilnahme im Bratislava auf dem Programm.

Der Vorverkauf für das Konzert am 6. April hat bereits begonnen. Karten sind für 16 Euro bei Schreibwaren Dutell, Gymnasiumstraße 6, und Buchhandlung Hämmerer, Schulstraße 9, in Hadamar, AH Tischwäsche Stick & mehr, Dorfbachstraße 2, in Niederhadamar, Вuch & Tee, Rathausstraße 2, in Elz und FC Factory Clothing, Neumarkt 14, in Limburg erhältlich. An der Abendkasse in der Stadthalle Hadamar kostet der Eintritt regulär 18 Euro. Dort gibt es auch vergünstigte Karten zum Preis von 15 Euro für Schüler und Studenten gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises.

Nachfolgend unser Online-Kartenvorverkauf:

Kauf hier deine Tickets

ticketea by Eventbrite